Kühle Rechner: SuperMUC-NG Science Symposium am LRZ

Kühle Rechner: SuperMUC-NG Science Symposium am LRZ

Fahrenheit hat am 22.11.2018 am SuperMUC-NG Next-Gen Science Symposium des Leibniz-Rechenzentrums (LRZ) in Garching teilgenommen. Zusammen mit dem LRZ als Gastgeber sowie den Unternehmen Intel, Lenovo und SuSE erklärte das Expertenteam den Höchstleistungsrechner, das Betriebssystem und die verwendete Kältetechnik und beantwortete im Rahmen einer spannenden und lebhaften Gesprächsrunde alle Fragen der anwesenden Fachpresse. Eines der sehr spannenden Gesprächsthemen war die Adsorptionskältetechnik von Fahrenheit zur Kühlung des neuen Superrechners SuperMUC-NG.

Adsorptions-Kälteaggregate bieten in Rechenzentren ein enormes Einsparpotential, denn die gesamte Rechenleistung wird in Abwärme umgewandelt, die man gezielt zur umweltfreundlichen Kälteerzeugung nutzen kann. Neben der Rechnerhardware verbraucht die Kühlung den meisten Strom in Rechenzentren.

Der Raum füllte sich schnell, und Matthias Hoene von Fahrenheit stellte den Journalisten anschaulich anhand eines kleinen Experiments die Funktionsweise der Adsorptionskältemaschine da. Interessiert beobachteten die Teilnehmer, wie sich das Wasser augenblicklich in Eis verwandelte. Nach der spannenden und lebhaften Diskussion mit den Technikexperten ging es zur gemeinsamen Besichtigung des SuperMUC-NG, der in der kürzlich veröffentlichten TOP500-Liste der schnellsten Rechner der Welt den achten Platz belegt. Am Nachmittag folgte das Symposium mit hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wissenschaft. Vorrangig ging es darum, in welchen wissenschaftlichen Bereichen durch die Nutzung des SuperMUC-NG neue Kenntnisse gewonnen werden können, wie zum Beispiel in der Medizin, Klimaforschung oder in der Astrophysik.

Insgesamt ein super Tag mit interessanten Teilnehmern, vielen bemerkenswerten Fakten und inspirierenden Gesprächen sowie eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis aus der Welt der Höchstleistungsrechner.