FAHRENHEIT Markt- und Technologieführer bei Adsorptionstechnik.

Diese innovative Technologie setzt neue Maßstäbe bei einer Vielzahl von Anwendungen für eine wirtschaftliche, energieeffiziente und umweltfreundliche Kühlung. Wir sind im Jahr 2002 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) entstanden. Damals haben wir unter dem Namen SorTech AG das wegweisende Konzept der Adsorptionskühlung zur Marktreife gebracht – und seitdem leistungsfähige Produktlösungen für unterschiedlichste Anforderungsprofile entwickelt.

KOMPETENZ TRIFFT LEIDENSCHAFT: UNSER FÜHRENDES TEAM

Axel Banoth

Position: Managing Director
Phone: +49 89 340762-22
Email: axel.banoth@fahrenheit.cool

„Der Bedarf an Kälte wird nicht nur weltweit, sondern durch den Klimawandel auch bei uns in Mitteleuropa steigen. Mit unserer vielfach patentierten Technologie tragen wir dazu bei, dass Kälteerzeugung nicht zu noch mehr Kältebedarf führt!
Unsere Kältemaschinen produzieren mit ungenützter Wärme Kälte bei minimalem Strombedarf. Das ist unser Beitrag zu mehr Energieeffizienz bei der Energiewende und Verbesserung der CO2 Bilanz bei der Kälteerzeugung.
So schonen unsere Adsorptionskältemaschinen die Umwelt und das Budget unserer Kunden.“

Axel Banoth ist seit 2020 Geschäftsführer der Fahrenheit GmbH mit über 25 Jahren Erfahrung im Energiemarkt mit den Schwerpunkten Marketing, Vertrieb und innovative Technologien. Sein Maschinenbaustudium hat er an der Technischen Universität München absolviert.

Herr Banoth ist verheiratet, hat zwei Kinder und holt sich frische Energie und neue Ideen wenn er mit Familie und Hund im Bulli unterwegs ist.

„Der Bedarf an Kälte wird nicht nur weltweit, sondern durch...

Axel Banoth

Managing Director

Steffen Kühnert

Position: Leiter Technik & Produktion

„Angesichts der steigenden Energiepreise und der politischen Forderung nach Maschinen und Technologien mit geringem Treibhauspotential für die Kälteerzeugung muss die Kälteindustrie neuen Anforderungen gerecht werden. Die Entwicklung umweltfreundlicher und klimaneutraler Lösungen und die Optimierung bestehender Systeme sind bei Fahrenheit seit Jahren Standard. Die Fahrenheit GmbH ist ein innovativer, cooler Arbeitgeber und bietet immer wieder neue und spannende Herausforderungen im Zusammenhang mit Entwicklungsaufgaben.“

Steffen Kühnert ist technischer Leiter bei FAHRENHEIT. Nach seinem Einstieg als Entwicklungsingenieur im Jahr 2007 übernahm er die Verantwortung sowohl für die Produktentwicklung als auch für die Fertigung. Zuvor war Herr Kühnert nach siebenjähriger Tätigkeit bei der Bundeswehr in verschiedenen Ingenieurbüros tätig.

Herr Kühnert hat eine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker und ist Diplom-Ingenieur (FH) in Maschinenbau.

„Angesichts der steigenden Energiepreise und der politischen Forderung nach Maschinen...

Steffen Kühnert

Leiter Technik & Produktion

Dr. Ralph Herrmann

Position: Leiter Forschung & Entwicklung
„Der Einsatz umweltschonender Adsorptionsprozesse ist am sinnvollsten, wenn er auch durch einen ressourcenschonenden Materialeinsatz unterstützt wird. Gut verfügbare und ungiftige Substanzen als Adsorbentien können bei richtiger Anwendung auch in kleinen Mengen die beste Kühl- oder Heizleistung liefern. Bei Fahrenheit haben wir dies sehr früh erkannt, und wir haben die Technologie entwickelt, um Zeolithe direkt und in genau definierten Schichten auf optimal ausgelegten Bauteilen wachsen zu lassen. Interessante Fragen und das innovative Klima bei Fahrenheit haben seitdem zu vielen weiteren Innovationen geführt.“Dr. Ralph Herrmann verantwortet bei FAHRENHEIT die Forschung und Entwicklung. Dr. Herrmann ist Chemiker und hat einen Großteil seines Berufslebens der Erforschung und Weiterentwicklung von Zeolithen gewidmet. Er hält zahlreiche Patente auf diesem Gebiet. Seit 2004 bringt er seine Expertise bei FAHRENHEIT ein.

Vor seinem Eintritt bei FAHRENHEIT hat Dr. Herrmann an der Universität Halle promoviert und anschließend mehrere Jahre an der Universität Erlangen Chemieingenieure ausgebildet und geforscht.

„Der Einsatz umweltschonender Adsorptionsprozesse ist am sinnvollsten, wenn er auch...

Dr. Ralph Herrmann

Leiter Forschung & Entwicklung

Gregor Feig

Position: Leiter Vertrieb
Phone: +49 89 340762-21
Email: gregor.feig@fahrenheit.cool

„Unsere Kunden haben unterschiedliche Anforderungen, Bedürfnisse und Herausforderungen in ihren Unternehmen, Gebäuden und Prozessen. Sie verbindet der Wunsch, nachhaltige und vielversprechende Kühllösungen zu realisieren. Den sinnvollsten Ansatz und das richtige Maß an Ökologie und Ökonomie mit den Kunden gemeinsam zu finden, ist ein aufregender Prozess, in dem wir immer wieder interessante Menschen, neue Branchen und Situationen kennenlernen.“

Gregor Feig leitet den Vertrieb für Kälteanlagen bei FAHRENHEIT. Herr Feig ist Architekt und trat 2011 als Vertriebsmanager für Süddeutschland in das Unternehmen ein. In der Zwischenzeit war er Vertriebsleiter Deutschland für ein Unternehmen für digitale Gebäudemodelle und -simulationen. Zuvor war er Vertriebsexperte in verschiedenen Unternehmen, darunter auch in seinem eigenen. Er begann seine Karriere als Planer in Ingenieurbüros.

Sein Architekturstudium hat Herr Feig an der Fachhochschule Regensburg absolviert.

„Unsere Kunden haben unterschiedliche Anforderungen, Bedürfnisse und Herausforderungen in ihren...

Gregor Feig

Leiter Vertrieb

Referenzen

FAHRENHEIT: Eine Geschichte der Innovation

Die richtige Leistung für jedes Projekt

Gestaffeltes Produktportfolio von 10 kW bis zu mehreren 100 kW durch modulare Bauweise.

Niedriger Invest

Patentierte Konstruktionsweise ermöglicht günstigere Preise und jahrelange Wartungsfreiheit

Optimale Integration in Ihr GLT

Controller von SIEMENS ermöglichen flexible GLT-Integration und maximale Ausfallsicherheit.

Freie Kühlung integriert

Automatischer Freikühlungsmodus bei allen Maschinen serienmäßig.

An jede Wärmequelle anpassbar

Module seriell und parallel verschaltbar, um Temperaturspreizungen abzubilden.

Auch für heiße Umgebungen

Zeolith als Adsorbens für Anwendungen mit niedrigen Kaltwasser- oder hohen Außentemperaturen

Kombinierbar mit Kompressionskälte

Hybrid Chiller als Option für jede Maschine, sogar mit natürlichem Kältemittel Propan.

Adsorptionstechnik vom Technologieführer

Die Expertise aus 30 Patenten und >700 Installationen kommt Ihnen zugute.

Energiesparend

Bis zu 80 % weniger Stromkosten. Der Adsorptionsprozess an sich wird durch Wärme angetrieben und benötigt keine elektrische Energie.

Kältemittel reines Wasser

Als Kältemittel dient reines Wasser. Umweltschädliche und schwer zu entsorgende synthetische Kältemittel gehören damit der Vergangenheit an.

Wartungsarm & Langlebig

Die Kältemodule sind einfach aufgebaut, enthalten keine beweglichen Bauteile und sind damit äußerst wartungsarm.