Industrie & Gewerbe

Industrie & Gewerbe

Abwärmenutzung:
Mit FAHRENHEIT die
Bilanz und die
Umwelt schonen.

Der Bedarf an künstlich erzeugter Kälte steigt in Industrie und Gewerbe seit Jahren stark an – dieser Trend wird sich auch in Zukunft weiter fortsetzen. Produktion, Verwaltung, Lagerhallen sind diesem Trend ebenso unterworfen wie Gastronomie, Handel und der Dienstleistungssektor.

Diese Entwicklung stellt sich zunehmend als Problem heraus, da die meisten Kälte- und Klimaanlagen mit Strom betrieben werden und die ständig steigenden Strompreise für Unternehmen einen hohen Kostenfaktor darstellen.

Vor dem Hintergrund der verschärften internationalen Klimaschutzziele, ist eine energieeffiziente und gleichzeitig umweltfreundliche Anlagentechnik mehr denn je gefragt.

Die meisten konventionellen Kälteanlagen bzw. Kühltechnologien sind echte „Stromfresser“ und stoßen klimaschädliches CO2 aus. Hinzu kommt, dass diese häufig mit umweltschädigenden Kältemitteln betrieben werden. Der Einsatz von umweltschonenden und äußerst stromsparenden Adsorptionskälteanlagen von FAHRENHEIT schont die Umwelt und zahlt sich unmittelbar finanziell aus.

Leistungsstarke
Adsorptionskälteaggregate
von Fahrenheit.

Damit nutzen Sie überschüssige und bisher ungenutzte Abwärme zur intelligenten Kühlung von Prozessen und Gebäuden. So senken Sie die Stromkosten und setzen gleichzeitig auf eine überaus nachhaltige Kühllösung. Denn: Wir arbeiten ausschließlich mit umweltverträglichen Materialien – so wird die Umwelt nicht weiter belastet.

Dank cleverer Skalierbarkeit sind unsere Adsorptionskälteaggregate bei einer Nennkälteleistung bis zu mehreren 100 kW auf den Kühlbedarf anpassbar und erreichen im Vergleich zu Kompressionskältemaschinen eine wesentlich längere Lebensdauer. Zudem amortisieren sich unsere Systeme sehr schnell – so lassen sich die laufenden Kosten für Energieeinsätze deutlich senken.

 

PRAXISBEISPIEL

Prozesskühlung
mit Kompressor-
Abwärme

Mehr als drei Viertel der von Drucklufterzeugern produzierten Wärme können für Warmwassersysteme zurückgewonnen werden. Das Warmwasser ist aber nur in den kalten Monaten des Jahres nützlich. Um die bisher ungenutzte oder nur teilweise genutzte thermische Energie besser zu verwerten, nahm die ERKO Präzisions- und Steuerungstechnik GmbH – auch bekannt als ERKO CNC – fünf Adsorptionskälteaggregate in Betrieb.

Mit der erzeugten Kälte wird eine Emulsion gekühlt, die wiederum der Kühlung von Werkzeugen dient. Besonders vor dem Hintergrund von Mehrschichtbetrieb und somit fast konstantem Bedarf an Druckluft und Kühlung stellt dies eine äußerst ökonomische und ökologische Lösung dar.