Reichweite und Lebensdauer von EV-Batterien erhöhen


EV-Batterien sind das Kernstück der Mobilitätstechnologie der Zukunft. Die Zunahme von Dichte und Leistung geht einher mit einer höheren Wärmeerzeugung, welche bei Lade- oder Entladevorgängen mit hoher Leistung erheblich zunimmt. Gleichzeitig halten EV-Batterien am längsten, wenn sie in einem engen Temperaturbereich zwischen 20 und 30°C betrieben werden.

FAHRENHEIT hat eine Technologie entwickelt, um diesen Temperaturbereich sowohl während des Betriebs als auch beim Schnellladen aufrechtzuerhalten. In einem mechanisch stabilen und sehr dichten Formfaktor nutzt unser Verfahren die Temperaturdifferenz zwischen Batterie und Wärmepumpe des Fahrzeugs zum Kühlen der Batterie und sogar zum Vorwärmen bei kalten Außentemperaturen, ohne dass die wertvolle elektrische Energie der Batterie angebraucht wird.

Zudem ermöglicht unsere Technologie einen sehr homogene Kühl- und Erwärmungsvorgang der Batterie, wodurch das Risiko von Temperaturgradienten innerhalb der Zellen stark verringert wird. Darüber hinaus wird im Vergleich zu vorhandenen wassergekühlten Lösungen sogar an Gewicht gespart. Nicht zuletzt ist unser System sicherer als flüssigkeitsgekühlte Lösungen, da es mit Wasserdampf – der nicht leitend, nicht toxisch und nicht brennbar ist – unter Vakuum arbeitet, was Leckagen nach außen und insbesondere zu den Elektroden höchst unwahrscheinlich macht.